Nach dem Shutdown! Leben und Reisen mit dem Virus lernen!

Nach dem Shutdown! Leben und Reisen mit dem Virus lernen!

Gastgeber stellen sich dem Virus!

Nach dem Shutdown! Leben und Reisen mit dem Virus lernen!

Alle warten gespannt auf die nächsten Entscheidungen derPolitik. Jeder hofft, dass es Lockerungen gibt, damit die eigene Branche wieder etwas Umsatz machen darf! Bestimmt kann die Branche diese Zeit nutzen und selbst ein oder mehrere gute Konzepte entwickeln. Um ein baldiges sicheres  Reisen und Speisen wieder zu ermöglichen! Um schnellstmöglich das Vertrauen zu gewinnen, das Reisen sicher ist! Aber dafür muß die Branche agieren und das Machbare aktiv umsetzen.

Ein kleiner Aufruf auf Facebook brachte bereits viele gute Ideen, die ich hier sehr gern kommuniziere! Vielleicht entsteht so, durch die Schwarmintelligenz der Branche, ein zukunftsträchtiges Konzept.

 

Was macht ein sicheres Hotel- und ein sicheres Restaurantkonzept aus?

Der Schutz der Mitarbeiter und Gäste steht ganz deutlich über dem Ziel der Umsatzoptimierung. Aber natürlich sollen die Umsätze eine Entlastung der öffentlichen Kassen und ein Überleben der Branche ermöglichen. Nachdem Sie entschieden haben, ob die Marktnachfrage eine Wiedereröffnung wirtschaftlich ermöglicht, gilt es Konzepte für die Sicherheit zu erarbeiten.

Die Ziele sind also:

  • Schutz der Mitarbeiter und Gäste und ihrer Familien vor Infektion
  • Für die zu erwartenden Phasen der nach und nach Lockerungen ein schlüssiges und sicheres Konzept zum Betrieb von Gastgeber-Betrieben implementieren zu können.
  • Motivieren und Mut machen, damit sich Gäste und Kunden auch auf Reisen wieder sicher fühlen.

Welche Maßnahmen für das sichere Hotel sind denkbar? 

  • Jedes Hotel und jedes Restaurant bietet der ersten Phase vielleicht nur einen Teil seiner Kapazität an. Leider ist durch den Wegfall von Messen, Events und Tagungen für die meisten Hotels ohnehin nur eine niedrige Auslastung realistisch. Wenn Ihr Betrieb also nicht gerade in einem touristischen Hotspot liegt, kann das Versprechen, dass jedes belegte Zimmer eine Nacht frei bleibt, einfach gegeben werden –   (so bleiben auch die Preise oben, was unbedingt erreicht werden muss, damit wenigstens die Kosten gedeckt werden können). Danke auch an Andreas Tokarski für diesen Vorschlag.
  • Das Zimmer wird nicht nur sehr sorgfältig gereinigt, sondern professionell desinfiziert. Bestimmt gibt es  Hausdamen, die schon wissen wie das geht! Falls nicht, ist hier eine gute Adresse für professionelles Coaching des Housekeepings.
  • Alle Menschen im Hotel tragen Mund- und Nasenbedeckungen. Vielleicht können unsere Uniform-Lieferanten schon mal beginnen schicke und CI-Konforme Masken zu nähen! Vielleicht werden diese Erzeugnisse ein richtig beliebtes Give Away.
  • Überall im Haus sind sichere Desinfektionsspender diebstahlsicher installiert. Bestimmt haben unsere Seifenspender-Lieferanten Ideen, wie wir das hinbekommen!  Von Johannes Lohmeyer  kommt dieser interessante Hinweis: „Wir haben bereits zu SARS-Zeiten neue Hygienestandards eingeführt, in den Zimmern unserer Hotels die Teppichböden durch wischbares Vinyl ersetzt, die Zimmer desinfiziert, Telefonhörer, Fernbedienungen für TV und Klimaanlage in Plastikhüllen verschweißt. Letzteres haben wir letztes Jahr abgeschafft, ebenso wie die Coffee-to-Go-Becher in den Kaffeebars, weil viele Gäste das nicht nachhaltig fanden. Das dürfte sich jetzt schlagartig ändern.
  • Sonja Wurth und Christiane Schuster steuern diese Ideen bei: Wirklich sehr viel Abstand zwischen den Tischen und vor allem viele kleine Tische. Eine klar beschränke Personenzahl im Restaurant. Wenn es eine Außenfläche gibt, auch hier sehr großzügig bestuhlen und eine Maximalgrenze der anwesenden Gäste definieren. Die ist am besten einzuhalten mit einer digitalen Tischreservierung. Die neue Regl sollte lauten: Gäste nur noch mit Reservierungen annehmen.
  • Sichere Ausgabestationen mit Plexiglas-Schutz für die Mitarbeiter. Ich würde noch ergänzen: Nur noch kontaktloses Bezahlen…. Und: Bestellung durch digitale Speisenkarten und Info an den Gäste (über diese Karte), wann das Essen abgeholt werden kann.
  • Olaf Dierich ergänzt: Zimmer vermieten ohne jeden eigenen Service. Damit könnten wir die Gastronomen im Umfeld unterstützen, die jetzt Frühstück und andere Mahlzeiten direkt in die Hotelzimmer liefern. Und Markus Brodmann von Accor wirbt für das Frühstück als Take Away. Damit könnten wir auch tolle Frühstücksboxen für die Hotelzimmer oder die Büros in der Nähe beliefern. Je nach Hotelkategorie wird auch an vielen Stellen an einem liebevollen und hochwertigen Frühstück mit Tischservice gebastelt. Zum Beispiel im Hotel DER LINDENHOF in GOTHA.
  • Und Sonja Wurth und Anke Petersen erwähnen zu Recht: Jetzt sind Gastgeber mit guten Digitalisierungskonzepten klar im Vorteil. Jeder Kontaktpunkt, der nicht persönlich gestaltet werden muss, unterstützt das Konzept des sicheren Gastgeberbetriebes. Self Check In, Self Check Out, Online-Bestellungen (bis hin zum Take Away)… Drohnen zur Auslieferung wären jetzt prima…
    (Hotels, die sich hier besser aufstellen möchten, sollten dieses Webinar besuchen: „Digitalisierungsstrategien- wer kann helfen“)


Gute Veranstaltungen müssen wieder ermöglicht werden

Tagungshotels, Locations und Agenturen sollten an Veranstaltungskonzepten arbeiten, die ein baldiges Tagen wieder mit guten Gefühl erlauben.

Wie können Gäste wieder Feiern oder Tagen? Das spricht auch Markus Brodmann an:  Parties und Veranstaltungen mit Sicherheitsabstand. Es ist doch besser, wenn im 100 qm Raum jetzt 20 Leute sitzen… als niemand.  Ein paar schöne Bestuhlungskonzepte wären jetzt prima! (vielleicht kommt endlich mein geliebtes Tagen im Wohnzimmerstyle). Vielleicht können auch swoofle und supersack helfen?  Und hybride Veranstaltungen ermöglichen. Ein Teil der Gäste ist im Hotel, ein anderer Teil nimmt über Videokonferenztechnik teil.

So könnte ein Leistungsversprechen eines Tageshotel aussehen:

  1. Mund- und Nasenschutz für Mitarbeiter und Gäste
  2. Selbstbedienung an Ausgabestationen- neue Gastro-Konzepte
  3. Pro Raum 50 % weniger Teilnehmer, gute Belüftung!
  4. Hotelzimmer nicht back2back (eine Nacht out of Order)
  5. Online buchen, online Tisch reservieren, online zahlen… persönliche Kontakte reduzieren
  6. Desinfektionsstationen am Restauranteingang, vor den Tagungsräumen, in den sanitären Anlagen … und zur Nutzung animieren – erhöhte Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen (Schulung des Teams).
  7. Kurzfristige Umbuchungsmöglichkeit zum Standard machen
  8. Die ganze Party (z.B. Familienfeiern) zur Abholung oder als Lieferservice anbieten
  9. Unterstützen (Technik, Know How und Begleitung für Videokonferenzen, Top W-Lan und moderne Videokonferenztechnik anbieten („TV-Studio“)
  10. Systeme für Teilnehmerregistrierung (vor allem bei Tages-VA)  und Sitzplatzreservierung

Neue Geschäftsmodelle für neue Gästekreise und zusätzliche Umsätze

Viele Hotel suchen nun aktiv nach neuen Erlösmöglichkeiten. Folgendes wird bereits aktv getestet.

  • Das Hotelzimmer oder den Seminarraum als Home-Office vermieten und als online buchbaren Tarif in der eigenen Booking Engine buchbar machen. Der HRS informiert Firmenkunden über solche Möglichkeiten. Einfach E-Mail an: mework@hrs.de
  • Gemeinsam mit den Destinationen müssen sichere Reisegründe geschaffen werden: der sichere Zoo, das sichere Museum, das Lifekonzert mit Abstandsbestuhlung… und natürlich immer mit Abstand, Mund- und Nasenschutz. Gastgeber sollten viele Reisegründe liefern, warum es jetzt die richtige Zeit ist auch mal Urlaub im eigenen Land zu machen. Und zwar nicht nur in den Hotspots, sondern auch in den B- und C-Destinationen. Vielleicht ist jetzt die Zeit in der Hotels ihren eigenen Reiseblog starten sollten.
  • Sehr schön finde ich auch die Idee von Christiane Schuster  für die Grillsaison fix- und fertige Grillkisten auszuliefern. Natürlich zusammen  mit dem  lokalen Fleischer gepackt… damit weniger Menschen dauernd einkaufen gehen müssen und trotzdem ideenreich und gesund (Stärkung der Immunabwehr) ernährt werden können.
  • Um den Gästen Buchungssicherheit zu geben, könnte man in den nächsten 6 Monaten aus einer Stornierungsfrist eine Umbuchungsgarantie machen. Wer erkältet ist oder sich andere Sorgen macht, kann die Buchung jederzeit innerhalb der nächsten 24 Monate nachholen! Diese Regel, sollten unsere Softwarepartner und unsere Onlinevertriebswege technisch ermöglichen. Dann könnten letztere ein bisschen was  gut machen, was sie gerade an Vertrauensschaden angerichtet haben.
  • „Zimmer als Studentenbude“ ist eine Idee aus Dresden, die zumindest in Städten mit geringem Angebot an Wohnmöglichkeiten für Studenten eine Überbrückungsidee sein könnte.

Aprospos Verkaufsstrategie. Hotels mit einer dynamischen Preisstrategie können sich viel einfacher auf die schwer zu prognostizierbaren Nachfragesituationen einstellen. Dieses Webinar erklärt, wie man aus festen Preisen oder Saisonzeiten auf eine flexiblere Strategie umstellt:
Zum Webinar Preis- und Verkaufsstrategie nach dem Lockdown

 

Mehr Ideen bitte!

Mehr Ideen bitte! Entweder hier als Kommentar oder auf der laufenden Diskussion auf Facebook. So können wir vielleicht gemeinsam eine offizielle Zertifizierung herstellen „wir bekämpfen den Virus und ermöglichen wieder Reisefreiheit“ Ich werde hier alles weiter ergänzen und dann sehen wir was passiert!

 


Einen spannenden Beitrag hat mir Sandro Schmidt  zusammen mit diesen Maßnahmen in chinesischen Restaurants überlassen:

Es gilt Abstand zwischen den Tischen zu halten: Wichtig:  Temperatur der Gäste messen und notieren, Personalien aufnehmen und Desinfektionsmittel bereit halten.

Die Mitarbeiter im Service mit  Mundschutz arbeiten lassen. Die einzelnen Seiten in der Karte laminieren und nach jedem Einsatz desinfizieren (!)  oder die Bestellung im Voraus online entgegennehmen.

Das gilt natürlich auch im Bereich Logis. Da kommt natürlich noch hinzu, das die Klimaanlage abgestellt bleibt, die Zimmer nicht back to back belegt werden und bei der Reinigung kritische Bereiche wie Türklinken , Lichtschalter, Fernbedienung, WC ordentlich mit Desinfektionsmittel gereinigt werden. Also die üblichen Basics…. (Anmerkung: lieber Sandro… weiß ich nicht, ob das hier schon Basics sind….)

Herzliche Grüße aus Zhengzhou

Corona & Webinare
Live-Webinar: Sagen Sie es Ihren Gästen und Kunden! 3 Konzepte für die Kommunikation mit Gästen nach dem Lockdown

Live-Webinar: Sagen Sie es Ihren Gästen und Kunden! 3 Konzepte für die Kommunikation mit Gästen nach dem Lockdown

Dieses Webinar hilft allen Gastgebern, auch denen, die noch keine aktiven Kommunikationswege mit Gästen und Interessenten organisiert haben, schnell eine professionelle Basis-Kommunikation aufzubauen.

weiterlesen

Blog & Corona & News
Frühstück mal anders,  safer Tagung mit Abstand und andere Ideen

Frühstück mal anders, safer Tagung mit Abstand und andere Ideen

Gute Ideen kreativer Hoteliers und Unternehmer zu Corona-Zeiten Frühstück mal anders, safer Tagung mit Abstand und andere Ideen Die Gastgeber können es einfach nicht lassen. Trotz oder gerade wegen der schwierigen Zeiten entwickeln sie aus Sicherheitsmaßnahmen wunderbare Serviceideen. Die klare Botschaft ist: Gäste müssen keine Angst haben in Hotels zu übernachten oder mit professionellen Locations […]

weiterlesen

Corona & News & Webinare
Webinar: Preis- und Verkaufsstrategien für Hotels nach dem Lockdown!

Webinar: Preis- und Verkaufsstrategien für Hotels nach dem Lockdown!

Dieses Webinar erklärt, wie Hotels die Wiedereröffnung im Bereich der Verkaufs- und Preisstrategie so gestalten, dass sie auch in schweren Fahrwassern die optimalen Ergebnisse erzielen.

weiterlesen

Corona & News & Webinare
Webinar: Digitalisierungsstrategien für Hotels – wer oder was kann helfen?

Webinar: Digitalisierungsstrategien für Hotels – wer oder was kann helfen?

Dieses 60 minütige Webinar vermittelt sehr kompakt einen Überblick der „digitalen Helferlein“ und sinnvolle Digitalisierungen im Hotel

weiterlesen

Corona & Events & News & Seminare
Webinare mit Gabriele Schulze – geballtes Wissen aus der Praxis für die Praxis

Webinare mit Gabriele Schulze – geballtes Wissen aus der Praxis für die Praxis

Zu aktuellen Themen bieten wir hier ab sofort direkt buchbare Webinare an:    

weiterlesen

Gefällt Ihnen der Inhalt? Jetzt teilen:

Kommentare