So bereiten Sie sich optimal auf Ihr Webinar vor

So bereiten Sie sich optimal auf Ihr Webinar vor

Tipps und Empfehlungen, damit Sie möglichst viel von Ihrer Teilnahme an Onlineseminaren haben und dabei selbst professionell erscheinen.

So bereiten Sie sich optimal auf Ihr Webinar vor:

 

Wäre schön, wenn Sie gut aussehen:

Es gibt Webinare, bei denen bleiben Sie als Teilnehmer oder Teilnehmerin für alle anderen anonym. Das ist hier nicht so. Wir bitten Sie mit Bild (also Nutzung einer Kamera) und Sprachfähigkeit (Nutzung eines Audiosystems) teilzunehmen. Wir veranstalten ein Zoom-Meeting. Falls dies Ihr erstes Zoom-Meeting ist, können Sie hier Ihre technische Ausstattung testen: https://www.zoom.us/test

Wenn wir uns in einem Präsenzseminar befänden, würden Sie es sicher sehr befremdlich finden, wenn jemand eine Papiertüte auf dem Kopf hätte und nicht gesehen wird. Daher bitten wir, dass Sie zum Wohle eines guten Austausches untereinander mit einer Videokamera teilnehmen. Dafür benötigen Sie aber eine stabile Internetleitung. Falls Sie nicht sicher sind, können Sie diese vor dem Webinar testen. Geben Sie einfach in Google das Wort Speed Test ein. Und dann: Speed-Test durchführen. Google sagt Ihnen nach ca. 1 Minute, wie schnell Ihr Internet in dem Netz ist, in dem Sie sich befinden.

 

Test der Internetgeschwindigkeit in Google

Ein Beispielergebnis könnte so aussehen:

 

Für die Webinar-Teilnahme mit Videoübertragung und Computer-Audio ist eine minimale Upload-Geschwindigkeit von 3 bis 5 mbit/s nötig.  Mehristbesser. In diesem Beispieltest erreichen wir sogar 34,8 mbit/s. Also auf jeden Fall auf dieser Nutzer auf sicheren Seite. Falls Ihre Speed-Test unter 5mbit/s Upload Geschwindigkeit ausfällt, sollten Sie eine Verbesserung Ihres W-Lan-Vertrages oder einen Ortswechsel in Erwägung ziehen.

Online-Profis sorgen dafür, dass die Kamera nicht von unten filmt, sondern möglichst auf Augenhöhe eingerichtet ist. Und dass die zu filmende Person gut ausgeleuchtet ist, also das Licht von vorne und nicht von hinten kommt. Auch ein Fenster hinter Ihnen ist nicht empfehlenswert.

 

 

 

 

Bitte sein Sie pünktlich:

Ihre Trainerin ist bereits 15 Minuten vor dem Start im Webinar Raum. Wie bei einem normalen Seminar können wir uns also vorher auf ein Schwätzchen und einen Kaffee treffen. Nur: den Kaffee müssen Sie selbst zubereiten. Ansonsten beginnt das Webinar auf die Minute pünktlich. Bitte wählen Sie sich also spätestens 5 Minuten vor dem Starttermin ein.

 

Alleine, zu zweit oder zu dritt?

Als Dozentin oder Moderatorin eines Onlinemeetings- oder eines Webinars bevorzuge ich es, wenn alle Teilnehmer und Teilnehmerinne mit einem eigenen PC oder Tablet teilnehmen und nicht zu dritt oder mehreren vor einer einzigen Videokamera sitzen. Bei einigen Weiterbildungsformaten ist dies sogar eine wichtige Voraussetzung, um z.B. eine gezielte Einladung in Session Räume zu ermöglichen. Sollten Sie dennoch zwei Personen angemeldet haben und zu zweit vor einem PC sitzen, stellen Sie bitte unbedingt sicher, dass beide Personen gut zu sehen und zu hören sind. Bitte testen Sie dies im Vorfeld.

Bei mehr als zwei Personen ist eine gute Videokonferenz- und Audiotechnik im Raum nötig. Auch hier ist wichtig, dass jeder Teilnehmer gut zu sehen und zu hören ist.

 

Online-Meetings sind langweilig?

Wir geben uns die größte Mühe, dass dies nicht so ist. Aber gerade bei Veranstaltungen, die länger als eine Stunde dauern, hängt dies auch stark davon ab, wie sich die Teilnehmer einbringen und z.B. Fragen beantworten, an Umfragen oder Diskussionen teilnehmen. Bei guten Weiterbildungsveranstaltungen lernen die Teilnehmer auch viel voneinander. Bitte teilen Sie also Ihre Erfahrungen und bringen Sie sich aktiv ein. So entsteht eine gute Online-Meeting-Kultur und wir können dieses Instrument -wo sinnvoll – sicher und zeitsparend nutzen.

 

 

 

Wie fanden Sie den Beitrag?

Bewertung

Und falls Sie „verärgert“ geklickt haben: Erläutern Sie doch kurz in einem Kommentar unten, wieso! Wir können es dann verbessern. Danke!

Gefällt Ihnen der Inhalt? Jetzt teilen:

Kommentare